SIMEP¹ 2012 – Ganz großes Kino!

Eingetragen bei: News | 0

180 Schüler/innen fanden am Sonntag, den 18. November 2012, ihren Weg ins Paul-Löbe-Haus. Mit einem Paukenschlag und der Europahymne wurde die  SIMEP¹ feierlich im Anhörungssaal des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus des Bundestags eröffnet.

Tag 1 – Deutscher Bundestag

Für die 80 Betreuer/innen startete der Tag in aller Früh pünktlich um 7:30 Uhr mit den Vorbereitungen zur SIMEP und einem Gefühl der Aufregung und Vorfreude. Pünktlich um 8:45 Uhr stürmten die wartenden Schülerinnen und Schüler dann das Paul-Löbe-Haus des Bundestags und wurden in sechseinfachen Schritten zu jungen Europa-Abgeordneten auf Zeit. Von der Sicherheitskontrolle und Registrierung bis hin zu der Entgegennahme der Materialien, der SIMEP-„Arbeitsbekleidung“ in blau-gelb und Verpflegung versammelten sich alle Schüler/innen am Ende des beeindruckenden Paul-Löbe-Hauses am Sammelpunkt. Kurz darauf eröffnete der Präsident der SIMEP, Jano Costard, im großen Anhörungssaal des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses feierlich die SIMEP.

Danach begannen für die jungen Abgeordneten der SIMEP die Beratungen über drei wichtige und drängende Themen – Zukunft des Euro, EU-Außenpolitik im Mittelmeerraum und Europäischer Datenschutz – in ihren Ländergruppen. Nach einer Stärkung im Besucherrestaurant des Bundetags wurden die Länderpositionen sehr lebendig, mit voller Hingabe und lustigen Länderanekdoten vorgetragen. Währenddessen mischte sich ein neues Gesicht unter die Abgeordneten. MdEP Thomas Mann (EVP) stimmte die Teilnehmenden mit seinen inspirierenden Worten auf den europäischen Gedanken ein. Auch Fragen kamen nicht zu kurz und es gab eine anregende Diskussion über Europas zukünftige Herausforderungen.

Jetzt wurde es Zeit für die Abgeordneten sich in ihren Fraktionen zu treffen und ihre Positionen abzustecken. Unterstützt von den persönlichen Erfahrungen und Eindrücken der eingeladenen Politiker/innen und Jugendparteivertreter/innen der jeweiligen Fraktionen wurden die jungen Abgeordneten an die parlamentarische Arbeit herangeführt. Mit von der Partie waren neben Thomas Mann (EVP) dieses Jahr die MdEPs Helmut Scholz (KVEL/NGL), Ismail Ertug (S&D), Jürgen Creutzmann (ALDE) und die Berliner Landtagsabgeordnete Anja Schillhaneck (Bündnis’90/GRÜNE). Nach der Diskussion machten sich die jungen Abgeordneten an die Arbeit und berieten in Fraktionsarbeitsgruppen und schließlich in den Fraktionen.

Nach einem langen, aber interessanten Tag erklommen einige Schüler/innen zum Abschluss die Reichstagskuppel. Für einige Helfer/innen war der Abend lang und die Nacht kurz: Das Änderungsantragsteam bemühte sich alle Änderungsanträge in die Berichtsentwürfe einzuarbeiten und auch die move-Redaktion saß bis in die Nacht an der SIMEP1-Spezial-Ausgabe, die am nächsten Tag druckfrisch verteilt werden sollte.

Tag 2 – Abgeordnetenhaus von Berlin

Pünktlich wie die Maurer versammelten sich alle Helfer/innen am Montagmorgen vor dem Abgeordnetenhaus von Berlin und packten tüchtig mit an. Der Transporter mit allen Materialien und der Verpflegung war in nicht einmal fünf Minuten ausgeladen und auch das Abgeordnetenhaus erstrahlte kurz darauf im SIMEP-Glanz! Nachdem alle Abgeordneten im Plenarsaal Platz genommen hatten, begrüßte Ralf Wieland (SPD), Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin und Schirmherr der SIMEP, die Jugendlichen. Danach wandte sich Markus Löning (FDP) mit sehr persönlichen Eindrücken seines Amtes als Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe an die Schüler/innen.

Wie im wahren Politikerleben hatten die jungen Europa-Abgeordneten auch schon ihren nächsten Termin – die Sitzungen der mitberatenden und federführenden Ausschüsse prägten den weiteren Vormittag. Gefolgt von den Fraktionssitzungen zu den drei europapolitschen Themen und den jeweiligen Abstimmungen, konnten sich die Schüler/innen in der Mittagspause stärken. Voller Spannung und Begeisterung erwartet, zogen die jungen Abgeordneten am Nachmittag in das Plenum ein und nahmen auf ihren Plätzen in Fraktionen Platz. MdB Lisa Paus (Bündnis’90/GRÜNE) richtete ein paar ermunternde Worte an die Schüler/innen und nachdem die Fraktionssprecher die Prioritäten der Fraktionen vorgestellt hatten, begannen die vom Präsidium geleiteten Aussprachen zu den drei SIMEP-Themen. Ein Höhepunkt waren die Abstimmungen, wo alle Abgeordnete mit ihrem Wahlzettel die Arbeit an den Berichtsentwürfen billigten. Die Verhandlungen zahlten sich aus und spiegelten sich in der beschlossenen Entschließung, Empfehlung und Stellungnahme wieder.

Kurz vor Ende der SIMEP wurden die Gewinner/innen des SIMEP-Quiz bekannt gegeben und nach den Danksagungen wandten sich die Fraktionssprecher ein letztes Mal mit in einer Abschlussrede an ihre Kollegen im Plenum, bevor alle Abgeordneten zu dem JEF-Europe Song „Europe United“ sich tanzend und zufrieden in den Armen lagen.Während sechs Abgeordnete bereits im Studio von TV Berlin darauf warteten sich in der Elefantenrunde einen Schlagabtausch zu liefern, wurde der Empfang mit Kuchen und Sekt eröffnet.

Aus Sicht des Helfer/innenteams eine der entspanntesten und schönsten SIMEPs der letzten Jahre. Da fiel dem Team das Aufräumen nicht weiter schwer.

Tausend Dank an euch liebe Helfer/innen und Schüler/innen, dass ihr die SIMEP wieder zu einem vollen Erfolg und unvergesslichem Erlebnis gemacht habt!

 

Hinterlasse einen Kommentar