Was denkt ihr über…

Eingetragen bei: News | 0

den Brexit und die Zukunft der EU27? Wir haben verschiedene Abgeordnete nach ihrer persönlichen Meinung, aber auch nach der Meinung, die sie in ihrer Fraktion vertreten, gefragt.

 

Was denkst du persönlich, also fraktionsunabhängig, über den Brexit und die Zukunft der EU27?

 

Fabienne S.

Großbritannien ist ein Teil der EU und sollte meiner Meinung nach auch ein Teil dieser bleiben. Trotzdem hoffe ich, wenn der Brexit kommen wird, dass es zum weichen Brexit kommt und immer noch zusammen als ein Staat fungiert.

 

Mirandouk S.

Es ist einfach sehr schade, dass Großbritannien aus der EU austreten will, vor allem für junge Leute aus anderen europäischen Regionen, denn es ist einfach eine geniale Chance die englische Sprache zu erlernen oder zu verbessern, beziehungsweise frei zu reisen.

 

Lena K.

Ich bin der Meinung, dass die Ratlosigkeit, die überall herrscht, eine große Problematik darstellt, dass die Briten keine Einigung finden können. Es könnte die Situation eintreten, dass wir vor einem harten Brexit stehen, was ich nicht befürworten würde.

 

Louis W.

Ich denke auf jeden Fall, dass die Zusammenarbeit mit Großbritannien im Fokus stehen sollte, egal ob sie den Brexit durchführen oder nicht. Allerdings wäre es sicher begrüßenswert, wenn der Brexit nicht durchgeführt werden würde. Trotzdem muss ich sagen, dass ich das Streben nach der Souveränität der Briten verstehen kann. Sie sind ein Staat mit Stolz, ein Königreich mit Stolz und deshalb habe ich durchaus Verständnis für Großbritannien.

 

Janika W.

Ich finde es sehr enttäuschend, dass sich wirklich EU-Bürger entschieden haben, die EU zu verlassen, weil sie eine starke Stütze und ein starkes Bündnis für die ganze Welt ist und uns gegen andere Großmächte behaupten können, denn allein hätten wir da gar keine Chance.

 

Und wie steht ihre Fraktion zu diesem Thema?

 

Fabienne S., EVP, Ungarn

Auch unsere Fraktion hofft auf einen weichen Brexit oder auf das Bleiben von Großbritannien in der EU. Auch falls der Brexit erfolgt hoffen wir, dass die Mauern in Irland nicht für Grenzstreike sorgen und der Handel weiterhin bestehen bleibt.

 

Mirandouk S, Grüne/EFA, Vereinigtes Königreich

Die Grüne ist der Meinung, es war ein großer Fehler, aber sie hoffen weiterhin auf gute Beziehungen zu Großbritannien und den Rest der EU. Auch hoffen wir, dass die Nordirlandgrenze niemanden schadet.

 

Lena K., ALDE, Estland

Wir sind der Meinung, dass wir weiterhin mit dem Vereinigten Königreich zusammenarbeiten müssen, einfach aufgrund dessen, dass sie ein wichtiger Wirtschaftspartner sind. Deshalb werden wir alles daran setzten, dass es nicht zu einem harten Brexit kommt, dass wir einen Vertrag bekommen und es zu keiner Zollgrenze zwischen dem Vereinigten Königreich und Irland kommt.

 

Louis W., EFDD, Frankreich

Die EFDD sieht generell den Nationalstaat und die Meinung des Nationalstaats an höchster Stelle, deshalb ist auch der Austritt Großbritanniens kein absolutes Verbrechen aus Sicht der EFDD. Es wird zwar nicht begrüßt, da es wirtschaftlich einige Konsequenzen mit sich bringt. Allerdings, solange der Europäische Binnenmarkt weiterhin bestehen bleibt, ist es für uns eigentlich nicht entscheidend.

 

Janika W., GUE/NGL, Ungarn

Wir sind ziemlich enttäuscht, dass wirklich das Vereinigte Königreich aussteigen will. Doch da sie sich wirklich dazu entschieden haben, sind wir für einen harten Brexit und wollen verhindern, dass weitere Länder sich entschließen, aus der EU auszutreten. Auch darf Großbritannien auf keinen Fall passieren, dass die Briten Vorteile aus diesem Austritt ziehen, von daher sind wir gegen den Brexit.