Zum 14. Mal lud die Junge Europäische Bewegung (JEB) 2012 mehr als 400 Schüler und Schülerinnen zur Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) in den Deutschen Bundestag und das Abgeordnetenhaus von Berlin ein. Dort hatten die Jugendlichen die einzigartige Gelegenheit, für zwei Tage Europa-Abgeordnete auf Zeit zu werden und so parlamentarische Abläufe kennen zu lernen.

Nach zwei Tagen intensiver Diskussionen, Beratungen und dem finalen Schlagabtausch in der Plenardebatte einigten sich die SIMEP-Abgeordneten auf Beschlüsse und Empfehlungen zu drei aktuellen europapolitischen Themen:

1. Zukunft des Euro

SIMEP¹ 2012 – Empfehlung zur Zukunft des Euro

SIMEP² 2012 – Empfehlung zur Zukunft des Euro

2. EU-Außenpolitik im Mittelmeerraum

SIMEP¹ 2012 – Empfehlung zur Außenpolitik im Mittelmeerraum

SIMEP² 2012 – Empfehlung zur Außenpolitik im Mittelmeerraum

3. Europäischer Datenschutz

SIMEP¹ 2012 – Legislative Entschließung Datenschutz

SIMEP² 2012 – Legislative Entschließung Datenschutz

Gastredner/innen

MdEP Thomas Mann (EVP), MdEP Ismail Ertug (S&D), MdL Anja Schilhanneck (Bündnis’90/GRÜNE), MdEP Jürgen Creutzmann (ALDE), MdEP Helmut Scholz (KVEL/NGL), Beauftragter für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe  Markus Löning (FDP), MdB Lisa Paus (Grüne),  Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Link (FDP), MdEP Joachim Zeller (EVP), MdL Frank Zimmermann (SPD), MdEP Alexandra Thein (ALDE), Ulrich Lamberz (DIE LINKE), MdB Axel Schäfer (SPD), Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland (SPD)

Jugendparteivertreter: Felix Deist (Grüne Jugend), Justus Leonhardt (JuLis), Philipp Schwab und Lukas Stähler (Junge Union), Timm Buchholz und Grit Wollenberg (JuSos), Josi Michalke und Adrian Furtwängler (Linksjugend [’solid])