Auch bei der SIMEP2018 werden wir wieder zwei spannende und aktuelle Themen aus der Europapolitik diskutieren:

  • Zukunft der EU27 nach dem Brexit
  • Innere Sicherheit und Internationaler Terrorismus

Was ist das?

Zukunft der EU27 🇪🇺

Nach dem Brexit steht die EU vor der Aufgabe, sich neu auszurichten: Wie wollen wir das gemeinsame Europäische Projekt mit bald 27 Mitgliedstaaten fortsetzen? Wohin möchten wir eigentlich?

.
Im Europäischen Parlament diskutieren die Fraktionen ihre Vorstellungen, Wünsche und Projekte für die Zukunft der EU27. Die Agenda ist voll: Von institutionellen Reformen, über die Mitwirkung der Unionsbürger*innen bis hin zu konkreten Ideen für bestimmte Politikbereiche müssen sich die Abgeordneten auf gemeinsame Kompromisse einigen, um in den Verhandlungen mit den anderen Institutionen, der Kommission und dem Rat, entschlossen auftreten zu können.

 

Innere Sicherheit 🔒

Die Sicherheitslage in Europa hat sich nach verschiedenen Terroranschlägen der vergangenen Jahre verändert. Der europäische Gesetzgeber versucht nun, mit einer neuen Richtlinie auf diese Veränderungen zu reagieren.

Aber was ist die angemessene Antwort hierauf? Wie findet man den Ausgleich zwischen notwendigen Maßnahmen für die Sicherheit der Bürger*innen und ungerechtfertigten Eingriffen in deren Freiheit? An welchen Stellen in der Innenpolitik sind europäische Lösungen angemessen, was kann der Nationalstaat besser regeln?
Diese schwierigen Abwägungen müssen die Abgeordneten treffen, wenn sie in ihren Sitzungen im Januar und März 2018 ihren Beitrag im Gesetzgebungsverfahren beschließen.

 

Was passiert da gerade?

Mehr über aktuelle Entwicklungen zu den SIMEP-Themen bald an dieser Stelle und auf der Facebook-Seite.

Zukunft der EU27
Innere Sicherheit