Pressemitteilung: Schülerinnen und Schüler diskutieren im Bundestag über die Zukunft Europas

Eingetragen bei: Pressemitteilungen | 0

Die Simulation Europäisches Parlament 2012 startet diesen Sonntag

Die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg e.V. (JEB) lädt Schüler/innen aus ganz Deutschland am 18. und 19. November 2012 in den Deutschen Bundestag und das Berliner Abgeordnetenhaus ein. Dort schlüpfen sie im Rahmen der Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) in die Rolle von Europaabgeordneten. Sie befassen sich in diesem Jahr mit diesen aktuellen Themen: die Zukunft des Euro, europäischer Datenschutz und die EU-Außenpolitik im Mittelmeerraum.

In Ausschuss- und Fraktionssitzungen bereiten die Schüler/innen Entschließungen zu den drei Themen vor, die sie am Ende in einer Plenardebatte abstimmen. Außerdem haben die Jugendlichen die Möglichkeit, im Dialog mit Europaabgeordneten wie Thomas Mann (CDU), Ismail Ertug (SPD), Helmut Scholz (DIE LINKE) und Jürgen Creutzmann (FDP) zu erfahren, was die Arbeit im Europäischen Parlament besonders macht.

Die Teilnahme an der Simulation Europäisches Parlament ist kostenlos möglich und erfordert keine Vorkenntnisse. Die SIMEP findet zweimal im Jahr statt. Zur zweiten SIMEP am 9. und 10. Dezember 2102 können sich Schüler/innen der 10. bis 13. Klasse noch auf www.simep.eu anmelden.

Die JEB organisiert die SIMEP bereits seit 14 Jahren. Fast hundert ehrenamtliche Helfer/innen bereiten die Simulation vor und führen sie im Bundestag und dem Abgeordnetenhaus durch. Die SIMEP wird durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung gefördert.