Betreuer*innenschulung 18.10 – 19.10.2015

Eingetragen bei: News | 0

Am Wochenende fand die diesjährige Betreuer*innenschulung in der Sophienstraße in Berlin statt. An den zwei Tagen trafen sich ca. 70 ehrenamtliche Helfer*innen, um sich mit der diesjährigen SIMEP zu befassen. Drei Wochen vor der ersten Simulation wurden die verschiedenen Teams eingeteilt, Inhalte zu den diesjährigen Themen von Experten des jeweiligen Gebiets vermittelt und die Betreuer*innen geschult.

Zu Beginn wurden generelle Abläufe von der Projektleitung erklärt und die zwei Simulationen detailliert durchgesprochen. Anschließend referierte die langjährige JEB-Aktive Anne Freidank  über den inhaltlichen Ablauf und die parlamentarische Arbeit, die auf die Abgeordneten zukommen wird.

Da es zwei verschiedene Teams gibt, wurde sich nach Interesse in Inhalts- und Orga-Teams aufgeteilt. So übernahm Lisa Westphal die Schulung des Orga-Teams, welches sich um die Hintergrundabläufe kümmert und das Rückgrat der Simulation bilden.

Parallel fanden die Schulungen der Inhaltsteams statt. Zu den verschiedenen Themen waren Gäste geladen, die sich schon seit langer Zeit mit der JEB und der SIMEP verbunden fühlen. So war der Politikwissenschaftler Dr. Timo Lochocki, der die EFDD während der Simulation begleiten wird, auch unser Experte zum Thema der Entwicklungspolitik der EU. Seine Kompetenzen als Redner und sein Fachwissen machten es einfach, seinen Ausführungen zu folgen und die Zusammenhänge zu verstehen.

Ebenfalls war Johannes Kunath, Schatzmeister der JEB, Experte zum Thema Klima und Energiepolitik. Die Expertise, die Johannes mitbringt, beantwortete die vielen Fragen, die sich angesichts der aktuellen und zukünftigen Probleme zunehmend häufen.

Georg Händel erklärte Zusammenhänge zum Thema TTIP, das aufgrund der aktuellen Brisanz ein hohes Diskussionspotential bot.

Wir möchten den freiwilligen Betreuer*innen danken und freuen uns jetzt umso mehr auf die SIMEP, weil wir wissen, dass wir ein kompetentes Team haben und alle mit Begeisterung dabei sind.