Die Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) wurde 1999 von der Jungen Europäischen Bewegung (JEB) ins Leben gerufen und wird seitdem jedes Jahr mit großem Erfolg organisiert. Seit 2009 findet die SIMEP an zwei Terminen im Jahr statt. Die Termine 2017 werden voraussichtlich Mitte Oktober und Anfang November sein und werden spätestens im Sommer bekannt gegeben.

Die Junge Europäische Bewegung (JEB) bietet mit diesem Simulationsspiel insgesamt über 400 interessierten Schülerinnen und Schülern die einzigartige Gelegenheit, europäische Politik und parlamentarische Abläufe in der Praxis hautnah zu erleben. Für ihr Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und eine vertiefte Integration in Europa hat die JEB den Europäischen Bürgerpreis 2013 erhalten.

Die Teilnehmenden schlüpfen bei der SIMEP für zwei Tage in die Rolle von Europa-Abgeordneten und diskutieren in Fraktionen, Ausschüssen sowie im Plenum über aktuelle kontroverse europapolitische Themen.

Die Schülerinnen und Schüler erfahren anhand der SIMEP selbstständig, wie Europapolitik tatsächlich funktioniert und wie viel Sachkompetenz, Argumentationskunst und Kompromissfähigkeit dabei gefordert sind.

Das Abgeordnetenhaus von Berlin ist die Bühne dieser einzigartigen Veranstaltung und Schauplatz für leidenschaftliche Diskussionen und europapolitische Begeisterung. In den vergangenen Jahren spielte sich ein Teil der SIMEP auch im Bundestag ab.